Links überspringen

MAXIMALE FREIHEIT UND SICHERHEIT, DIE MICH ÜBERZEUGT HAT!

Freitag // 16.09.2022

MAXIMALE FREIHEIT UND SICHERHEIT, DIE MICH ÜBERZEUGT HAT!

Warum der Sportler Conrad Scheibner
gut mit uns fährt.

Nach den Olympischen Spielen in Tokio 2021 wollte ich mir ein neues Auto zulegen. Mein bisheriger Flitzer zeigte schon viele Alterserscheinungen, stotterte bei einigen Fahrten und bereitete mir deshalb Sorgen, die ich in meinem voll durchgetakteten und ohnehin schon stressigen Alltag nicht mehr brauchen konnte.

Ich stand vor der Qual der Wahl: Neuwagen oder Gebrauchtwagen? Kaufen, finanzieren oder leasen? Welches Auto passt zu meinen Bedürfnissen und Anforderungen? Schließlich habe ich mich für den Cupra Formentor entschieden, der mir über die monatliche Komplettrate von der ASS zur Verfügung steht.

Was genau hat mich an diesem Angebot fasziniert?

Als Sportler bin ich auf ein Auto angewiesen. Ich bin knapp die Hälfte des Jahres unterwegs, reise in Trainingslager und zu Wettkämpfen und muss meine Reisepläne auch mal flexibel umgestalten. Dabei transportiere ich Mengen an Sportbekleidung und -material sowie mein Boot, das mit 5,2 Meter Länge leider nicht mal schnell in eine Tasche passt. Ein entsprechender fahrbarer Untersatz erleichtert mir das Leben also ungemein.

Die Wahl „meines Neuen“ fiel letztendlich auf den Cupra Formentor, der seit Herbst 2020 erhältlich ist: ein sportliches Coupé-SUV – nicht zu groß und nicht zu klein, das ausreichend Platz für all meine Taschen und für die Dachreling als Gepäckträger für mein Boot bietet. Aber einen Neuwagen kaufen? Bei so einem schnellen Wertverlust? Und ohne zu wissen, in welche Richtung sich die Mobilität zukünftig entwickelt? Lieber nicht…

 Sven Dreese

Die optimale Lösung für meine Situation: Die monatliche Komplettrate der ASS!

Als Vollzeit-Leistungssportler ist meine finanzielle Situation von Förderungen abhängig, die sich nach meinem Abschneiden im jeweiligen Wettkampfjahr bemessen. Ich kann also nur bedingt über mehrere Jahre hinweg planen. Zusätzlich ist mein Terminkalender voll mit Training, Wettkämpfen und meinem Studium. Eat. Train. Study. Sleep. Repeat. Kaum Zeit also, mich noch mit Versicherungen und Werkstattterminen rumzuschlagen.

Ein Rundum-sorglos-Paket musste her und die ASS hat genau das im Angebot:

Für eine feste monatliche Rate kann ich jetzt Neuwagen fahren, Steuern und Versicherungen sind inklusive. Ich habe die Möglichkeit, einen Neuwagen mit neuester Technik und aktuellsten Sicherheitsstandards sowie höchstem Komfort zu fahren – ohne die entsprechende finanzielle Summe dafür stemmen und mich längerfristig an ein Auto binden zu müssen. Während der gesamten Laufzeit brauche ich mich um so gut wie nichts zu kümmern. Apropos Laufzeit, auch die war für mich ganz entscheidend. Mit einer kurzen Laufzeit ab 6 Monaten – ich habe 12 Monate gewählt – habe ich sowohl Planungssicherheit als auch höchstmögliche Flexibilität.

Die Zahlungsrate wird im Voraus festgelegt und bleibt über die gesamte Vertragsdauer stabil. Ich kann also bereits vorab die zu erwartenden Kosten berechnen und entsprechend planen. Gleichzeitig habe ich die Möglichkeit, nach Vertragsablauf einen anderen Neuwagen zu wählen, der gegebenenfalls besser zu meinen aktuellen Anforderungen und Möglichkeiten passt. Eine Anzahlung oder Abschlussrate gibt es bei der ASS nicht. Außerdem profitiere ich bei dieser kurzen Nutzungszeit davon, dass dauerhaft Herstellergarantie besteht und keine Verschleißreparaturen zu erwarten sind. Und sollte doch etwas sein, weiß ich, dass ich durch den persönlichen Service bei der ASS gut betreut bin. Maximale Freiheit und Sicherheit, die mich überzeugt hat!

Win-Win für Sportvereine

Zusätzlich zu den persönlichen Vorteilen hat die ASS ein nachhaltiges Konzept zur Förderung der deutschen Sportvereine an den Start gebracht:
Pro Mitglied und pro Fahrzeug wird dem jeweiligen Verein ein monatlicher Förderbeitrag gutgeschrieben, der beispielsweise für die Jugendabteilung genutzt werden kann. Heißt also: Wächst die ASS-Familie in Deinem Verein, profitieren nicht nur die Fahrer, sondern der gesamte Verein. Also: Wann kommst Du ins Team?

>> mehr erfahren